You are here:   News > Tischtennis
  |  anmelden

Tischtennis News

   minimieren
Bericht vom Wochenende 18.-20.Oktober 2019 - Sonntag, 20. Oktober 2019
 

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Fr 18.10.19

20:00

KK1 H

TSV Fuhlen IV

SG Haverbeck

9:7

 

20:00

KK2 H

TSV Fuhlen V

TC Hameln II

6:9

Sa 19.10.19

14:00

BOLH

TSV Fuhlen II

TSV Todenmann-Rinteln

0:9

 

18:30

LL H

TSV Fuhlen

SV Teutonia Sorsum

8:8

So 20.10.19

12:00

BK1H

TSV Fuhlen III

TSV Schwalbe Tündern III

8:8

II. Herren chancenlos gegen Todenmann-Rinteln

Am Samstagnachmittag empfing die II. Herren in eigener Halle den TSV Todenmann-Rinteln.

Bei den Gästen war mit Matthias Radtke auch ein ehemaliger Fuhlener dabei.

Letztlich erwies sich der Gegner allerdings als ein paar Nummern zu groß, denn außer 5 gewonnenen Sätzen und vielen knapp verlorenen Sätzen war für die Truppe um Kapitän Burkhard Bollermann, die auch noch krankheitsbedingt  auf Rüdiger Bollermann verzichten musste, nichts zu holen.

Trotz guter Zuschauerunterstützung musste man sich so mit der Höchststrafe, einem 0:9, abfinden.

Am kommenden Wochenende empfängt man den nächsten harten Brocken.

Im Spiel gegen den Post SV Alfeld möchte man sich am Sonntag um 12.00 Uhr dann wieder besser verkaufen.

 

I. Herren trotzt Favorit Teutonia Sorsum einen Punkt ab

Im Abendspiel konnte die I. Herren gegen das favorisierte Team aus Sorsum einen Punkt in eigener Halle behalten.

Mit dem dritten Remis in Folge bleibt die Mannschaft weiterhin ungeschlagen.

Nach der Führung zur Halbzeit hatten sich das Team und die zahlreichen Zuschauer schon mehr erhofft, doch nach einem Sorsumer Zwischenspurt mit 5 Siegen in Folge hätte man am Ende fast noch mit leeren Händen da gestanden.

So konnte das 6:8 durch einen Sieg von Marco Warzecha und einen 5-Satz-Erfolg im Schlussdoppel durch Schüler/Teigeler noch ausgeglichen werden!

 

Marco Warzecha bot eine überzeugende Leistung

Zuvor konnte man nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen, wobei Nowag/Kemna und Warzecha/Bruns für die Punkte sorgten.

In der ersten Einzelrunde konnte das obere Paarkreuz mit Lukas Nowag, der für den verletzten Dennis Hupe aushalf, und Bernd Schüler zwei Einzelsiege erzielen und so den Spielstand auf 4:1 erhöhen. Zudem schaffte Carsten Teigeler noch den Turnaround gegen Carlo Nöhren. Nach zwei verlorenen Sätzen und einem Rückstand im 3. Satz stellte er sich immer besser auf seinen Gegner ein und gewann die Partie im Entscheidungssatz.

Nach zwei Niederlagen von Olaf Bruns und Christian Kemna, steuerte Marco Warzecha mit einem sicheren Sieg gegen Labuhn den 6. Zähler für die Hausherren bei.

In der zweiten Runde wendete sich dann leider das Blatt und die Gäste gewannen 5 Spiele in Folge. Allerdings wäre zwischenzeitlich auch ein Sieg von Lukas Nowag gegen Harald Bettels drin gewesen, der Fuhlener war dann aber im Entscheidungssatz unterlegen.

So trennte man sich nicht unverdient unentschieden. Auf Fuhlener Seite konnten alle Akteure etwas zum Teilerfolg beisteuern.

Auch bei der I. Herren wartet am kommenden Wochenende schon der nächste Gegner.

Dann empfängt man am Samstagabend um 18.30 Uhr den TTV Seelze II, der ein ähnliches Kaliber wie Sorsum darstellen wird.

 

 

Bericht vom Wochenende 11.-13.Oktober 2019 - Donnerstag, 17. Oktober 2019

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa 05.10.19

14:00

KK1 H

TSV Fuhlen IV

SSG Marienau II

9:3

So 06.10.19

11:00

BK1H

VfL Hameln II

TSV Fuhlen III

3:9

Fr 11.10.19

20:00

KK1 H

TSV Fuhlen IV

SV Blau-Weiß Salzhemmendorf III

9:4

 

20:00

KK2 H

TSV Fuhlen V

TSV Brünnighausen II

6:9

So 13.10.19

11:00

BOLH

MTV Eintracht Bledeln III

TSV Fuhlen II

9:3

 

11:00

BOLD

TuS Hasede

TSV Fuhlen II

8:6

Mo 14.10.19

19:30

KK1 H

Tuspo Bad Münder IV

TSV Fuhlen IV

9:5

 

Bitteres 6:8 für die II. Damen in Hasede

Am Sonntag musste die II. Damen mit einer bitteren Niederlage aus Hasede zurückkehren.

Dabei lief das Ganze sehr gut an, denn beide Doppel konnten im 5. Satz gewonnen werden!

Allerdings verpasste man es, in der folgenden Einzelrunde zu punkten und so mussten sich alle Fuhlener Damen mit 1:3 Sätzen geschlagen geben und die Führung abgeben.

Doch so leicht wollten sich die Gäste nicht geschlagen geben. Kristin Ostermeier und Louisa Stemme sorgten mit zwei hart erkämpften Fünfsatz-Siegen noch einmal für den Ausgleich, den Greta Krause kurz darauf nach einer überlegten Partie in die abermalige Führung ummünzte.

Doch Sandra Erwerle musste dann wieder den Ausgleich zulassen. 5:5 am Ende der zweiten Einzelrunde, es sollte also spannend bleiben.

Louisa Stemme sorgte mit ihrem zweiten Erfolg noch einmal für Hoffnung im Fuhlener Lager, doch mit der knappen Niederlage von Greta Krause im Entscheidungssatz war das letzte Pulver verschossen.

Die beiden abschließenden Einzel gingen wieder an die Gastgeberinnen, die damit knapp die Oberhand behalten konnten.

Schade, denn nach dem aufopfernden Kampf wäre aus Fuhlener Sicht eine Punkteteilung  verdient gewesen.

Am Ende half auch die Unterstützung der II. Herren nicht... :-(

II. Herren unterliegt bei Bledeln III mit 3:9

Auch beim Auftritt in Bledeln war für die II. Herren am Sonntag nichts zu holen.

Trotz des 23. Doppelerfolgs in Serie von Markus Gahl und Christian Piwkowski lag man vor den Einzeln mit 1:2 zurück.

Anschließend vergab Marco Warzecha, der für den erkrankten Rüdiger Bollermann antrat, in seinem ersten Einzel mehrere Matchbälle und musste dann seinem Gegner Lorenz Knopf gratulieren. Wenig Chancen hatte Markus Gahl gegen Mago.

Kapitän Burkhard Bollermann verkürzte mit einem souveränen Erfolg gegen Tappert auf 2:4. Eine weitere Chance auf eine Ergebnisverbesserung hatte auch Sven Küchler, doch er konnte seine zwei Matchbälle nicht nutzen. So stand es nach den ersten Einzeln bereits 2:7.

Marco Warzecha konnte sich zwar nochmals steigern, musste aber nach 4 knappen Sätzen doch kapitulieren.

Den dritten Punkt erzielte dann Markus Gahl, auf den wieder einmal Verlass war.

Den Siegpunkt für die Hausherren konnte Christian Piwkowski trotz guter Leistung gegen Tappert nicht mehr verhindern. Nach vier Sätzen war somit die 3:9 Auswärtsniederlage amtlich.

Aber die Herren blicken schon wieder nach vorn, denn am kommenden Wochenende empfängt man den TSV Todenmann-Rinteln, bei denen mit Matthias Radtke ein alter Bekannter auflaufen wird. Mit entsprechender Zuschauerunterstützung hofft man, den Gästen Paroli bieten zu können…

 

Ausblick auf das kommende Wochenende 11.-13.10.2019 - Freitag, 11. Oktober 2019

Die Punktspiele vom letzten und kommenden Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa 05.10.19

14:00

KK1 H

TSV Fuhlen IV

SSG Marienau II

9:3

So 06.10.19

11:00

BK1H

VfL Hameln II

TSV Fuhlen III

3:9

Fr 11.10.19

20:00

KK1 H

TSV Fuhlen IV

SV Blau-Weiß Salzhemmendorf III

 

 

20:00

KK2 H

TSV Fuhlen V

TSV Brünnighausen II

 

So 13.10.19

11:00

BOLH

MTV Eintracht Bledeln III

TSV Fuhlen II

 

 

11:00

BOLD

TuS Hasede

TSV Fuhlen II

 

Mo 14.10.19

19:30

KK1 H

Tuspo Bad Münder IV

TSV Fuhlen IV

 

 

Bericht vom Wochenende 27.-29.September 2019 - Montag, 30. September 2019

Die Punktspiele vom Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Fr 27.09.19

20:00

KK2 H

TSV Fuhlen V

MTV Rumbeck III

4:9

 

20:00

BOLD

TSV Steinbergen

TSV Fuhlen II

8:0

 

20:15

BK1H

TB Hilligsfeld

TSV Fuhlen III

9:6

Sa 28.09.19

17:30

BOLH

TTS Borsum II

TSV Fuhlen II

9:2

 

18:30

LL H

TSV Fuhlen

TSV Schwalbe Tündern

8:8

Di 01.10.19

18:00

KK2 mJ18

TSV Fuhlen

SSG Halvestorf-Herkendorf

verlegt

 

II. Damen ohne Chance in Steinbergen

Bereits am Freitagabend kam die II. Damen in Steinbergen unter die Räder.

Beim 0:8 war es den Damen nicht vergönnt, ein oder zwei Ehrenpunkte zu erreichen. Der Landesliga-Absteiger spielte in den entscheidenden Phasen seine Klasse aus.

So verlor das Doppel Tönsgöke / Pätzold unglücklich in drei sehr ausgeglichenen knappen Sätzen mit 11:13,9:11,9:11.

In den Einzeln waren Birgit Bollermann und Kristin Ostermeier gegen das starke obere Paarkreuz der Gastgeber nicht chancenlos, am Ende aber leider in 4 bzw. 5 Sätzen unterlegen.

Auch wenn an diesem Tage nichts ging, blickt man trotzdem nach vorn und will am Sonntag, den 13.10. beim TuS Hasede wieder Punkte sammeln.

 

II. Herren kassiert zweite Niederlage beim TTS Borsum II

Auch der zweite Auswärtsauftritt im Hildesheimer Raum war für die II.Herren am Samstag wenig von Erfolg gekrönt.

Beim favorisierten TTS Borsum II ergaben sich die zwei Gegenpunkte durch kampflose Siege von Piwkowski / Gahl und Rüdiger Bollermann. In den anderen Matches kam man über knapp verlorene Sätze nicht hinaus, lediglich Sven Küchler verbuchte in seinem Einzel einen Satzerfolg.

So bleibt nur die Hoffnung, es beim nächsten Versuch besser zu machen.

 

I. Herren trennt sich im Kreis-Derby unentschieden vom TSV Schwalbe Tündern

Das Derby gegen den TSV Schwalbe Tündern hatte es am Samstagabend in sich:

Eine intensive Begegnung in einer sehr gut gefüllten Fuhlener Sporthalle in toller Atmosphäre. Nach über 4 Stunden Spielzeit stand am Ende eine Punkteteilung, mit der beide Teams gut leben konnten.

Schon die Doppel waren hart umkämpft und verliefen für die Hausherren etwas unglücklich.

Nowag/Kemna  gegen Jannik Rose/Schreiber und auch Hupe/Warzecha gegen Karjetta/Nolte führten bereits mit 2:0 Sätzen, mussten aber die folgenden 3 Sätze an die Tünderaner abgeben. So ging man mit einem 1:2 Rückstand nach dem Auftaktsieg von Schüler/Teigeler  gegen Andreas Rose/Niepelt in die Einzelrunde.

Auch da ging es gleich hochspannend weiter.

Die ersten 3 Matches gingen sofort über die volle Distanz. Nach der Niederlage von Lukas Nowag gegen Marcel Schreiber konnten Bernd Schüler gegen Jannik Rose und Carsten Teigeler gegen Bastian Karjetta knapp im fünften Satz zum 3:3 ausgleichen.

Doch die Gäste konnten sich erneut mit zwei Spielen in Front bringen, wobei Dennis Hupe gegen Nils Niepelt unterlag und Christian Kemna gegen Andreas Rose keine geeigneten Mittel fand.

Marco Warzecha verkürzte mit seinem Sieg gegen Nolte auf 4:5 zur Halbzeit.

Im Spitzenduell zog Lukas Nowag gegen Jannik Rose den Kürzeren, Bernd Schüler hielt die Gastgeber mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Schreiber aber weiter auf Tuchfühlung.

Auf Tünderaner Seite verbuchte Niepelt seinen zweiten Einzelerfolg gegen Carsten Teigeler und erhöhte die Gästeführung auf 7:5.

Dann zeigten die Fuhlener allerdings Kampfgeist und konnten durch einen knappen 12:10-Erfolg von Dennis Hupe gegen Karjetta wieder den Anschluss herstellen.

Christian Kemna setzte sich in vier Sätzen gegen Matthias Nolte durch und glich zum 7:7 aus.

Und auch Marco Warzecha hatte Andreas Rose gut im Griff und sorgte so mit dem 8:7 für die erstmalige Führung seit dem Eröffnungsdoppel.

So ergab sich noch die Chance auf einen doppelten Punktgewinn gegen die stark aufspielenden Gäste, jedoch lagen die beiden Fuhlener Routiniers Schüler/Teigeler zunächst mit 1:2 Sätzen gegen J. Rose/Schreiber hinten. Mit dem Gewinn des vierten Satzes gelang der Ausgleich, so dass der fünfte Satz die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen musste.

Hier wurde es auch wieder eine enge Geschichte, in der sich das Fuhlener Duo beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle erspielen konnte.

Leider blieben diese aus Sicht der Hausherren ungenutzt, so dass am Ende vier Punkte in Serie das Schlussdoppel zugunsten der Gäste entschied und man sich so die Punkte teilte.

 

Zu guter Letzt war das Remis für beide Parteien ein gerechtes Ergebnis. Als Sieger konnten sich die zahlreichen Zuschauer fühlen, die eine überragende Derby-Atmosphäre in die Halle zauberten und so ihren Teil zum spannenden Spielverlauf und den vielen packenden Duellen beitrugen.

 

Bericht vom Wochenende 13.-15.September 2019 - Dienstag, 17. September 2019

Die Punktspiele vom Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Fr. 13.09.2019

20:00

KK2 H

SG Barksen

TSV Fuhlen V

2:9

Sa. 14.09.2019

13:00

LL D

SV Kirchweyhe

TSV Fuhlen

2:8

 

17:00

BK1H

SV Hajen

TSV Fuhlen III

9:4

So. 15.09.2019

15:00

BOLH

Polizei SV GW Hildesheim

TSV Fuhlen II

9:4

 

16:00

LL D

TTV 2015 Seelze II

TSV Fuhlen

0:8

Di. 17.09.2019

18:00

KK2 mJ18

TSV Fuhlen

FC Flegessen-Hasperde

3:6

Mi. 18.09.2019

20:00

KK1 H

TTC BW Hessisch Oldendorf II

TSV Fuhlen IV

8:8

 

Landesliga-Damen weiter in überragender Form

2 glatte Auswärtssiege in Kirchweyhe und Seelze

Mit zwei deutlichen Auswärtserfolgen setzte die I. Damen ihren guten Saisonauftakt nahtlos fort.

Von der weitesten Reise nach Kirchweyhe brachte man am Samstag einen 8:2 Erfolg mit. Lediglich ein Einzel und ein Doppel mussten die Fuhlenerinnen abgeben, die anderen Spiele gingen durch das Doppel Müller / Schnur, sowie in den Einzeln durch Nina Müller, Anna Schnur und Birgit Küchler, die jeweils zweimal punkteten, an die Gäste von der Weser. Susanne Grupe steuerte einen Einzel-Punkt  bei.

Tags darauf trat das Team beim TTV Seelze II an und hinterließ einen noch blendenderen Eindruck:

Mit 8:0 fertigte man die Gastgeberinnen ab!

Schon die Doppel liefen perfekt für die Gäste, so dass Müller/Schnur und Grupe/Küchler mit einem 2:0 in die Einzel gingen.

Hier sorgte dann das ober e Paarkreuz mit Nina Müller und Susanne Grupe für die Fortsetzung der Siegesserie und auch im unteren Paarkreuz lief bei den Erfolgen von Birgit Küchler und Anna Schnur alles nach Plan!

Den Deckel machte dann das obere Paarkreuz drauf, wobei Susanne Grupe zum Schlusspunkt das einzige 5-Satz-Spiel des Tages gewann!

Mit dieser starken Ausbeute geht man nun erstmal in eine 6-wöchige Pause, ehe es dann wieder Ende Oktober mit dem Derby beim HSC Tündern/Börry weitergeht.

 

II. Herren mit Fehlstart in Hildesheim

Die II. Herren feierte am Sonntag ihre Saisonpremiere in der Bezirksoberliga Süd bei GW Hildesheim .

Leider kam nichts Zählbares dabei heraus und am Ende setzte es eine 4:9 Niederlage.

Vielleicht war auch etwas mehr drin, doch die 1:4 Bilanz in den 5-Satz-Matches verhinderte ein besseres Ergebnis.

So blieb es bei den Gegenpunkten durch Doppel 1 Gahl/Piwkowski, Markus Gahl  zweimal in den Einzeln sowie dem einzigen Fünsatz-Erfolg durch Sven Küchler.

 

Bericht vom Wochenende 6.-8.September 2019 - Sonntag, 8. September 2019

Die Punktspiele vom Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

MTSV Eschershausen

8:8

 

Starke Ergebnisse runden ein ereignisreiches Wochenende ab!

Das vergangene Wochenende stand mal wieder ganz im Zeichen des kleinen, weißen Plastikballs!

Neben der Teilnahme am 3er-Mannschaftsturnier des benachbarten MTV Rumbeck stand noch die Kreisrangliste in Bad Pyrmont sowie der Saisonauftakt der I. Herren beim MTSV Eschershausen auf dem Programm.

Doppelsieg beim 3er-Team-Turnier in Rumbeck

Am Freitagabend traten beim Rumbecker Mannschaftsturnier gleich zwei Fuhlener Teams an.

Zum einen ein Damenteam mit Nina Müller, Birgit Küchler und Louisa Stemme, außerdem ein Team mit Rainer Kaul, Ulf Müller und Sven Küchler.

Während die Fuhlener Spielerinnen ja bereits wettkampferprobt waren, nutzten die Herren das Turnier noch einmal als optimale Saisonvorbereitung.

Beide Mannschaften konnten sich in ihren Gruppenspielen schadlos halten und ins Halbfinale einziehen. Hier trafen die Damen auf ein Hessisch Oldendorfer Team, welches knapp mit 2:1 bezwungen werden konnte.

 

Die Herren setzten sich gegen den Gastgeber aus Rumbeck durch, so dass es im Finale dann Damen gegen Herren hieß!

Hier kannten die Fuhlener Herren dann kein Pardon gegenüber ihren Kontrahentinnen und holten sich mit einem 3:0 den Finalsieg.

Aber auch mit dem zweiten Platz zeigten sich die Damen sichtlich zufrieden!

 

 

Doppelsiege auch bei der Kreisrangliste in Bad Pyrmont

Am Samstag fand die Septemberausgabe der Kreisrangliste in Bad Pyrmont statt.

Mit dabei waren bei den Damen und Herren auch wieder einige Fuhlener Starterinnen und Starter, die mit herausragenden Ergebnissen aufwarten konnten.

Bei den Damen ergab sich der übliche Zweikampf zwischen Birgit Küchler und Susanne Grupe um den Titel, bei dem dieses Mal Susanne die Nase vorn hatte.

Erfreulich, dass dieses Mal wieder 3 Gruppen von insgesamt 15 Teilnehmerinnen gebildet werden konnten.

Bei den Herren setzte sich Carsten Teigeler vor seinem Teamkollegen Bernd Schüler und Bastian Karjetta vom TSV Schwalbe Tündern durch.

Neben dem Fuhlener Doppelsieg bei den Damen und Herren konnten sich Marco Warzecha und Sven Küchler in den beiden zweiten Gruppen als Gruppenerste behaupten, den Aufstieg in die oberste Gruppe feiern und so das Gesamtergebnis des TSV abrunden!

I. Herren entführt einen Punkt aus Eschershausen

Sonntagmittag hatte dann auch noch die I. Herren Saisonpremiere und konnte diese mit einem nicht unverdienten Remis beim MTSV Eschershausen feiern.

Während bei den Fuhlenern Mannschaftskapitän Olaf Bruns verletzungsbedingt noch nicht einsatzbereit war, trat der MTSV mit der gemeldeten ersten 6 an.

Markus Gahl aus dem oberen Paarkreuz der Fuhlener Reserve griff für den verhinderten Captain zum Schläger.

Nachdem man in der Hinrunde der vergangenen Saison in Eschershausen den Start in den Doppeln ziemlich verpasst hatte, wollte man es diesmal besser machen. Auch aufgrund des veränderten Personals und weiterer Umstände baute man die Doppel-Kombinationen um, so dass die beiden „Mannschafts-Oldies“ Bernd Schüler und Carsten Teigeler nach vielen, vielen Jahren mal wieder das Spitzendoppel bildeten. Die weiteren Paarungen ergaben sich mit Hupe/Warzecha und Kemna/Gahl.

Während Marco Warzecha / Dennis Hupe als Doppel zwei gegen das Eschershausener Top-Doppel auf verlorenem Posten standen, lief es bei den Routiniers besser, aber auf Messers Schneide!

Bereits im vierten Satz erspielte sich das Fuhlener Duo einen Matchball, der allerdings noch vergeben wurde und man den Entscheidungssatz zulassen musste.

Auch dort war die Partie ziemlich umkämpft, doch am Ende konnte man sich knapp mit 12:10 durchsetzen.

Christian Kemna und Markus Gahl spielten ein ordentliches Doppel 3 und lagen sogar mit 2:1 Sätzen vorn. Doch irgendwie war ihr Pulver dann verschossen und sie mussten die Folgesätze an die Gastgeber abgeben.

So ging man mit einem 1:2 Rückstand in die erste Einzelrunde.

Oben spielte Carsten eine starke Partie gegen Heise, musste sich aber doch mit 1:3 geschlagen geben. Auch Bernd spielte eine starke Partie, hatte gegen Schway aber das bessere Ende für sich.

Mit immer wieder starken Antworten auf die harten Angriffsbälle zog Bernd seinem ehemaligen Fuhlener Mitspieler letztlich den Zahn.

In der Mitte lief es dann leider nicht ganz so toll, obwohl Christian Kemna gegen Friedrich Blume stark anfing und in den ersten beiden Sätzen durchaus Chancen auf den Satzgewinn hatte. Im 3. Satz war dann aber an Blumes Erfolg nicht mehr zu rütteln.

Im Match von Dennis Hupe gegen André Bredemeier konnte der Fuhlener zunächst in Führung gehen, musste aber den Satzausgleich zulassen. Die folgenden beiden Sätze waren hart umkämpft, gingen aber letztlich in der Verlängerung zu Ungunsten der Gäste aus.

Marco Warzecha und Markus Gahl konnten im unteren Paarkreuz das Ergebnis aber wieder korrigieren und die Fuhlener wieder auf 4:5 heranbringen.

Marco mit einem souveränen 3:0 Erfolg gegen Patrick Meyer und Markus mit einem starken Auftritt in vier Sätzen gegen Alexander Spendrin!

Im oberen Paarkreuz mussten sich unsere beiden erfahrensten Akteure leider jeweils mit einem 0:3 abfinden, so dass sich die Gastgeber auf 7:4 absetzen konnten.

Danach ging parallel die Mitte an den Start.

Christian Kemna kämpfte gegen Bredemeier wacker, stand letztlich aber mit einem 1:3 auf verlorenem Posten. Am Nebentisch kreuzten Friedrich Blume und Dennis Hupe die Klingen.

Nach einem 2:2 in den ersten vier Sätzen musste der Finalsatz entscheiden. Hier belohnte sich Dennis für einen starken Auftritt und konnte mit einem knappen 14:12 den wichtigen fünften Punkt für den TSV verbuchen, denn bei einer Niederlage wäre auch die gesamte Partie mit 4:9 erledigt gewesen.

So erhielt man sich noch eine Restchance – und nutzte sie !

Das am heutigen Tag super aufgelegte untere PK mit Markus und Marco ließ keine Zweifel aufkommen und verkürzte mit zwei starken 3:0 Erfolgen auf 7:8!

So musste das Duell der Spitzendoppel die Entscheidung bringen!

Nach anfänglichen Problemen und verlorenem ersten Satz kam das Fuhlener Doppel Schüler / Teigeler besser in die Partie und verbuchte die folgenden beiden Sätze für sich.

So leicht wollten sich Heise / Schway aber auch nicht geschlagen geben und schlugen mit einem 11:4 zurück.

Also musste auch hier der Entscheidungssatz her!

Hier kam das Fuhlener Duo nach einer kleinen Taktikkorrektur besser aus den Startlöchern und hatte in den entscheidenden Phasen nun auch das nötige Matchglück!

So konnte am Ende der 5. Satz gewonnen und eine aus Fuhlener Sicht starke Mannschaftsleistung mit einem Unentschieden belohnt werden!

 

 

Bericht vom Wochenende 30,Aug-01.Sep 2019 - Dienstag, 3. September 2019

Die Spiele vom Wochenende:

Datum

Zeit

Liga

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

6:8

8:4

 

Erfolgreicher Start der Damenmannschaften in die neue Saison!

Beide Fuhlener Damenmannschaften hatten am vergangenen Wochenende Saisonauftakt und konnten diesen mit Bravour meistern. Während die II. Damen am Freitagabend beim SC Deckbergen-Schaumburg gewann, konnte die I. Damen am Sonntagmorgen zuhause gegen die SG Ronnenberg erfolgreich bleiben.

II. Damen gewinnt beim SC Deckbergen-Schaumburg mit 8:6

Am Ende hieß es nach schweißtreibenden 3 Stunden und 15 Minuten 8:6 für den TSV!

Bei tropischen Temperaturen in der Halle mussten die Fuhlener Spielerinnen über die volle Distanz gehen und konnten so einen knappen 8:6 Auswärtssieg mit nach Hause nehmen!

Aus den Doppeln ergab sich ein 1:1, wobei Krause/Bollermann punkteten und das Doppel Stemme/Tönsgöke knapp in 5 Sätzen,trotz zwischenzeitlicher 9:7 Führung, verlor.

Im Anschluss gewann Birgit Bollermann gegen die Ex-Fuhlenerin Lena Bredemeier in fünf Sätzen, wobei Birgit sehr aktiv agierte, was am Ende vermutlich das Rezept zum Erfolg war! Am Nebentisch gelang Louisa Stemme ein weiterer knapper Punktgewinn in einem umkämpften 5-Satz-Krimi. Dabei konnte sich die Fuhlenerin gegen das unangenehme Material-Spiel der Gegnerin durchsetzen.

Danach unterlag Anne Tönsgöke gegen ihre sehr sicher agierende Gegnerin und musste so den zweiten Gegenpunkt zulassen, doch Greta Krause konnte abermals in 5 Sätzen den alten Abstand wieder herstellen.

In der zweiten Einzelrunde trennte man sich unentschieden, wobei die Fuhlener Punkte von Louisa Stemme und Anne Tönsgöke erzielt wurden.

So ging man mit einem 6:4-Vorsprung in die letzte Runde, die Louisa mit einem ungefährdeten Drei-Satz-Sieg und dem damit verbundenen 7. Punkt einläutete.

Dennoch wurde es wieder spannend, denn die Gastgeberinnen konnten die nächsten Spiele für sich entscheiden, wobei Greta Krause gegen Lena Bredemeier nur knapp in 5 Sätzen verlor.

So hing es an Birgit Bollermann, den Siegpunkt zu erringen! Nach verlorenem ersten Satz drehte sie auf und konnte die folgenden Sätze für sich und damit das Spiel zugunsten der Fuhlener Damen entscheiden!

 

Somit war der Saisonstart für die II. Damen schon einmal ganz gut gelungen!

I. Damen mit 8:4 im Heimspiel gegen die SG Ronnenberg erfolgreich

Am Sonntagmorgen empfing die I. Damen zum Saisonauftakt die Mannschaft von der SG Ronnenberg, die in der letzten Saison noch in der Verbandsliga aufschlug.

Die Heimmannschaft konnte personell aus dem Vollen schöpfen, so dass man sich entschied, Louisa Stemme an der Seite von Nina Müller im Doppel antreten zu lassen. Dafür setzte man Anna Schnur nur in den Einzeln ein.

Das zweite Fuhlener Gespann bildeten Susanne Grupe und Birgit Küchler.

Der Plan sollte aufgehen, denn nach 2 Fünfsatz-Erfolgen ging das Fuhlener Ensemble mit 2:0 in Führung, ein hervorragender Start!

Die Nummer eins Nina Müller legte nach verlorenem ersten Satz direkt nach, Susanne Grupe wehrte sich tapfer, musste sich aber doch der routinierten Elke Sonntag geschlagen geben.

Birgit Küchler gewann danach knapp im fünften Satz und konnte so den 4. Punkt ergattern, wohingegen Anna Schnur kein Rezept gegen ihre Gegnerin fand und so den zweiten Punkt abgab.

In der zweiten Einzelrunde glänzte das obere Paarkreuz! Nina zeigte wieder ihre ganze Stärke und gewann deutlich in 3 Sätzen und auch Susanne erspielte mit einem 4-Satz-Sieg den nächsten Punkt.

Danach musste sich Birgit geschlagen geben, doch dafür holte Anna Schnur den siebten Punkt.

In der Schlussrunde kämpfte Birgit Küchler ordentlich gegen die Ronnenberger Nummer eins, allerdings riss im fünften Satz etwas der Faden und sie musste ihrer Konkurrentin gratulieren. Im Parallelspiel war aber auf Nina Müller Verlass, die mit ihrem 3. Einzelpunkt alles klar machte und das Team jubeln ließ!


 

Damit war auch der Sieg der I. Damen perfekt und somit der Saisonstart für die Fuhlener Damen absolut gelungen!

I. und II. Damen  haben sich im Übrigen sehr über die tolle Zuschauerunterstützung gefreut und sagen hiermit Danke!